Wir verwenden Cookies, um unseren Internetauftritt für Sie zu optimieren. Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Masterpiece: Urszula Młynarska

Patientenfall Urszula Młynarska

Der Patientenfall von Urszula Młynarska

Zahnfarbnahme mit dem VITA Easyshade

Step 1 Abweichende Zahnfarbe
Step 1 Abweichende Zahnfarbe

Step 1

Die angefertigte Krone entspricht funktional den Erwartungen des Zahnarztes und des Patienten. Aber im Patientenmund harmonisiert sie nicht mit den Nachbarzähnen. Grund für diese Abweichung ist oft eine fehlerhaft durchgeführte Auswahl der Zahnfarbe. Schlechte Beleuchtung oder andere Einflussfaktoren können den Vergleich des Zahns mit Farbmusterstäbchen verfälschen.

Step 2 VITA Easyshade
Step 2 VITA Easyshade

Step 2

Digitale Farbmesssysteme wie z.B. das VITA Easyshade bietet hier Abhilfe. Als sog. Spektrofotometer erfasst das Gerät die Farbinformation im (Dentin-) Kern der Zahns und erfasst so die korrekte Zahnfarbe unabhängig von oberflächlichen Verfärbungen und Belägen. Das digitale Messsystem des VITA Easyshade nutzt dabei konstantes LED-Weißlicht, um den Zahn gezielt zu beleuchten und über ein Glasfasersystem das vom Zahn gestreute Licht aufzunehmen und zu analysieren. Die mikroprozessorgestützte Auswertung der Messergebnisse verwendet ein Verfahren der künstlichen Intelligenz und greift auf die Farbinformationen tausender natürlicher Zähne zurück. Das Ergebnis ist eine verlässliche Angabe der beim Patienten vorliegenden Zahnfarbe.

Step 3 Präperation
Step 3 Präperation

Step 3

Ausgangssituation / Präperation zur Herstellung der neuen Krone. 

Urszula Młynarska
Urszula Młynarska

Step 4

Urszula Młynarska bei der Herstellung der Krone. Auf einem Metallgerüst schichtete sie die Krone mit dem Verblendmaterial VITA VMK Master. Die erweiterte Standardschichtung wurde im Schmelzbereich noch  mit Opal Transpa OT1 ergänzt.

Step 5 Fertige Krone
Step 5 Fertige Krone

Step 5

Nach erfolgter Rohbrandeinprobe, kleinen Formkorrekturen und Glanzbrand mit VITA AKZENT Plus zeigt das Bild die fertige Krone im Mund. Das Ergebnis lässt keine Wünsche offen. Patient, Behandler und Urszula Młynarska sind sehr zufrieden.

deutsch Deutsch