Wir verwenden Cookies, um unseren Internetauftritt für Sie zu optimieren. Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Microsites
 

VITA ENAMIC®

definiert Belastbarkeit neu

VITA ENAMIC ist die weltweit erste dentale Hybridkeramik mit dualer Netzwerkstruktur. Bei diesem Werkstoff wird das dominierende keramische Netzwerk durch ein Polymernetzwerk verstärkt, wobei sich beide Netzwerke vollkommen durchdringen. Die innovative Hybridkeramik garantiert erstmals neben einer besonderen Elastizität auch eine enorme Belastbarkeit nach dem adhäsiven Verbund.

Vorteile

Praxen/Labore profitieren von:

  • enormer Belastbarkeit, da Kaukräfte absorbiert werden
  • substanzschonender Versorgung, da reduzierte Wandstärken möglich
  • hochpräzisen und besonders detailgetreuen Ergebnissen
  • schneller und wirtschaftlicher CAM-Fertigung
  • besonders zahnähnlichen Materialeigenschaften
Block Medien

Für minimalinvasive Rekonstruktionen sowie Seitenzahnkronen:

  • Rekonstruktion bei limitiertem Platzangebot
  • Versorgung kleiner Defekte
  • Non-Prep-Veneer/Tabletop
  • Seitenzahn-/Molarenkrone
  • Implantatgetragene Krone

Farben

  • VITA SYSTEM 3D MASTER®, hochtransluzent
    0M1-HT, 1M1-HT, 1M2-HT, 2M2-HT, 3M2-HT, 4M2-HT
  • VITA SYSTEM 3D MASTER®, transluzent
    0M1-T, 1M1-T, 1M2-T, 2M2-T, 3M2-T, 4M2-T

Geometrie

VITA ENAMIC Block

Packung mit 5 Stück
EM-14 (12 x 14 x 18 mm)
EM-10 (8 x 10 x 15 mm)*

*) Diese Geometrie ist nur in High Translucent erhältlich.

VITA ENAMIC DISC

Packung mit 1 Stück
Ø 98,4 mm / h 18 mm

VITA ENAMIC® Artikel

VITA ENAMIC® for CEREC®/inLab® VITA SYSTEM 3D-MASTER®

VITA ENAMIC for CEREC/inLab, EM-10 / EM-14
Bezeichnung Art.-Nr. EM-10 Art.-Nr. EM-14
2M1-HT, 5 pcs. EC4EM4112645
8 x 10 x 12mm
EC4EM4112765
12 x 14 x 18mm
2M1-T, 5 pcs. - EC4EM3112765
12 x 14 x 18mm
2M3-HT, 5 pcs. EC4EM4132645
8 x 10 x 12mm
EC4EM4132765
12 x 14 x 18mm
2M3-T, 5 pcs. - EC4EM3132765
12 x 14 x 18mm
3M1-HT, 5 pcs. EC4EM4192645
8 x 10 x 12mm
EC4EM4192765
12 x 14 x 18mm
3M1-T, 5 pcs. - EC4EM3192765
12 x 14 x 18mm
3M3-HT, 5 pcs. EC4EM4212645
8 x 10 x 12mm
EC4EM4212765
12 x 14 x 18mm
3M3-T, 5 pcs. - EC4EM3212765
12 x 14 x 18mm
4M2-HT, 5 pcs. EC4EM4282645
8 x 10 x 12 mm
EC4EM4282765
12 x 14 x 18 mm
0M1-HT, 5 pcs. EC40M1HTEM10
8 x 10 x 12 mm
EC40M1HTEM14
12 x 14 x 18 mm
0M1-T, 5 pcs. - EC40M1TEM14
12 x 14 x 18 mm
1M1-HT, 5 pcs. EC41M1HTEM10
8 x 10 x 12 mm
EC41M1HTEM14
12 x 14 x 18 mm
1M1-T, 5 pcs. - EC41M1TEM14
12 x 14 x 18 mm
1M2-HT, 5 pcs. EC41M2HTEM10
8 x 10 x 12 mm
EC41M2HTEM14
12 x 14 x 18 mm
1M2-T, 5 pcs. - EC41M2TEM14
12 x 14 x 18 mm
2M2-HT, 5 pcs. EC42M2HTEM10
8 x 10 x 12 mm
EC42M2HTEM14
12 x 14 x 18 mm
2M2-T, 5 pcs. - EC42M2TEM14
12 x 14 x 18 mm
3M2-HT, 5 pcs. EC43M2HTEM10
8 x 10 x 12 mm
EC43M2HTEM14
12 x 14 x 18 mm
3M2-T, 5 pcs. - EC43M2TEM14
12 x 14 x 18 mm
4M2-T, 5 pcs. - EC4EM3282765
12 x 14 x 18 mm

VITA ENAMIC® IS for CEREC®/inLab® VITA SYSTEM 3D-MASTER®

VITA ENAMIC IS, IS-14L / IS-14S / IS-16L / IS-16S
Bezeichnung Art.-Nr. IS-14L Art.-Nr. IS-14S Art.-Nr. IS-16L Art.-Nr. IS-16S
1M1-HT, 5 pcs. - - EC4EM4069485
18 x 16 x 18 mm
EC4EM4069365
18 x 16 x 18 mm
1M1-T, 5 pcs. EC4EM3069725
18 x 14 x 12 mm
EC4EM3069605
18 x 14 x 12 mm
- -
1M2-HT, 5 pcs. - - EC4EM4079485
18 x 16 x 18 mm
EC4EM4079365
18 x 16 x 18 mm
1M2-T, 5 pcs. EC4EM3079725
18 x 14 x 12 mm
EC4EM3079605
18 x 14 x 12 mm
- -
2M2-HT, 5 pcs. - - EC4EM4129485
18 x 16 x 18 mm
EC4EM4129365
18 x 16 x 18 mm
2M2-T, 5 pcs. EC4EM3129725
18 x 14 x 12 mm
EC4EM3129605
18 x 14 x 12 mm
- -
3M2-HT, 5 pcs. - - EC4EM4209485
18 x 16 x 18 mm
EC4EM4209365
18 x 16 x 18 mm
3M2-T, 5 pcs. EC4EM3209725
18 x 14 x 12 mm
EC4EM3209605
18 x 14 x 12 mm
- -
4M2-HT, 5 pcs. - - EC4EM4289485
18 x 16 x 18 mm
EC4EM4289365
18 x 16 x 18 mm
4M2-T, 5 pcs. EC4EM3289725
18 x 14 x 12 mm
EC4EM3289605
18 x 14 x 12 mm
- -

VITA ENAMIC® UNIVERSAL VITA SYSTEM 3D-MASTER®

VITA ENAMIC UNIVERSAL, EM-10 / EM-14
Bezeichnung Art.-Nr. EM-10 Art.-Nr. EM-14
0M1-HT, 5 pcs. EN1EM4022645
8 x 10 x 12 mm
EN1EM4022765
12 x 14 x 18 mm
0M1-T, 5 pcs. - EN1EM3022765
12 x 14 x 18 mm
1M1-HT, 5 pcs. EN1EM4062645
8 x 10 x 12 mm
EN1EM4062765
12 x 14 x 18 mm
1M1-T, 5 pcs. - EN1EM3062765
12 x 14 x 18 mm
1M2-HT, 5 pcs. EN1EM4072645
8 x 10 x 12 mm
EN1EM4072765
12 x 14 x 18 mm
1M2-T, 5 pcs. - EN1EM3072765
12 x 14 x 18 mm
2M2-HT, 5 pcs. EN1EM4122645
8 x 10 x 12 mm
EN1EM4122765
12 x 14 x 18 mm
2M2-T, 5 pcs. - EN1EM3122765
12 x 14 x 18 mm
3M2-HT, 5 pcs. EN1EM4202645
8 x 10 x 12 mm
EN1EM4202765
12 x 14 x 18 mm
3M2-T, 5 pcs. - EN1EM3202765
12 x 14 x 18 mm
VITA ENAMIC® DISC
Bezeichnung Art.-Nr.
VITA ENAMIC DISC, 1M1-HT, Ø 98,4 x 12 mm, 1 pc. ECDEM4981206
VITA ENAMIC DISC, 1M1-HT, Ø 98,4 x 18 mm, 1 pc. ECDEM4981806
VITA ENAMIC DISC, 1M2-HT, Ø 98,4 x 12 mm, 1 pc. ECDEM4981207
VITA ENAMIC DISC, 1M2-HT, Ø 98,4 x 18 mm, 1 pc. ECDEM4981807
VITA ENAMIC DISC, 1M2-T, Ø 98,4 x 12 mm, 1 pc. ECDEM3981207
VITA ENAMIC DISC, 1M2-T, Ø 98,4 x 18 mm, 1 pc. ECDEM3981807
VITA ENAMIC DISC, 2M2-HT, Ø 98,4 x 12 mm, 1 pc. ECDEM4981212
VITA ENAMIC DISC, 2M2-HT, Ø 98,4 x 18 mm, 1 pc. ECDEM4981812
VITA ENAMIC DISC, 2M2-T, Ø 98,4 x 12 mm, 1 pc. ECDEM3981212
VITA ENAMIC DISC, 2M2-T, Ø 98,4 x 18 mm, 1 pc. ECDEM3981812
VITA ENAMIC DISC, 3M2-HT, Ø 98,4 x 18 mm, 1 pc. ECDEM4981820
VITA ENAMIC DISC, 3M2-T, Ø 98,4 x 12 mm, 1 pc. ECDEM3981220
VITA ENAMIC DISC, 3M2-T, Ø 98,4 x 18 mm, 1 pc. ECDEM3981820

VITA ENAMIC® Sortimente

VITA ENAMIC® for CEREC®/inLab® VITA SYSTEM 3D-MASTER®

VITA ENAMIC® STARTER SET clinical
EC4EMSTSETC
AnzahlInhaltMaterial
15 pcs.VITA ENAMIC for CEREC/inLab, 0M1-T, EM-14
15 pcs.VITA ENAMIC for CEREC/inLab, 0M1-HT, EM-14
15 pcs.VITA ENAMIC for CEREC/inLab, 1M1-T, EM-14
15 pcs.VITA ENAMIC for CEREC/inLab, 1M1-HT, EM-14
15 pcs.VITA ENAMIC for CEREC/inLab, 1M2-T, EM-14
15 pcs.VITA ENAMIC for CEREC/inLab, 1M2-HT, EM-14
15 pcs.VITA ENAMIC for CEREC/inLab, 2M2-T, EM-14
15 pcs.VITA ENAMIC for CEREC/inLab, 2M2-HT, EM-14
15 pcs.VITA ENAMIC for CEREC/inLab, 3M2-T, EM-14
15 pcs.VITA ENAMIC for CEREC/inLab, 3M2-HT, EM-14
1VITA ENAMIC Polishing Set clinical
VITA ENAMIC® Starter Set technical
EC4EMSTSETT
AnzahlInhaltMaterial
15 pcs.VITA ENAMIC for CEREC/inLab, 0M1-T, EM-14
15 pcs.VITA ENAMIC for CEREC/inLab, 0M1-HT, EM-14
15 pcs.VITA ENAMIC for CEREC/inLab, 1M1-T, EM-14
15 pcs.VITA ENAMIC for CEREC/inLab, 1M1-HT, EM-14
15 pcs.VITA ENAMIC for CEREC/inLab, 1M2-T, EM-14
15 pcs.VITA ENAMIC for CEREC/inLab, 1M2-HT, EM-14
15 pcs.VITA ENAMIC for CEREC/inLab, 2M2-T, EM-14
15 pcs.VITA ENAMIC for CEREC/inLab, 2M2-HT, EM-14
15 pcs.VITA ENAMIC for CEREC/inLab, 3M2-T, EM-14
15 pcs.VITA ENAMIC for CEREC/inLab, 3M2-HT, EM-14
1VITA ENAMIC Polishing Set technical
VITA ENAMIC® STAINS

VITA ENAMIC® STAINS
Jetzt schnell und einfach natürliche Farbnuancen reproduzieren

VITA ENAMIC® Polishing Set

VITA ENAMIC® Polishing Set
Für die einfache Vor- und Hochglanzpolitur von VITA ENAMIC Hybridkeramik

VITAVM®LC

VITAVM®LC
Lichthärtendes Mikropartikel-Komposit zur extraoralen Anwendung bei festsitzenden und herausnehmbaren Restaurationen

VITA ENAMIC – SYSTEM LÖSUNGEN*

VITA bietet VITA ENAMIC mit spezifischen Haltersystemen für die CAD/CAM-Systeme:

  • CEREC/inLab (Sirona Dental GmbH)
  • Ceramill Motion II (Amann Girrbach AG)
  • KaVo ARCTICA/Everest (KaVo Dental GmbH)
  • Planmill 40 (D4D Technologies LLC.)
  • TS150 (Glidewell Laboratories)

VITA ENAMIC – UNIVERSAL LÖSUNGEN*

VITA bietet VITA ENAMIC mit universellem Haltersystem für die CAD/CAM-Systeme:

  • CORiTEC Serie (imes-icore GmbH)
  • CS 3000 (Carestream Inc.)
  • DMG ULTRASONIC Serie (DMG Mori AG)
  • Impression K-/S-Modelle (vhf camfacture AG)
  • MILLING UNIT M Serie (Zirkonzahn S.r.l.)
  • Organical Desktop Serie (R+K CAD/CAM Technologie GmbH & Co. KG)
  • Röders RXD Serie (Röders GmbH)
  • Roland DWX Serie (Roland DG)
  • ZENOTEC select (Wieland Dental + Technik GmbH & Co. KG)
  • Zfx Inhouse5x (Zfx GmbH)

VITA bietet VITA ENAMIC in universeller DISC Geometrie (Ø 98,4 mm) für die CAD/CAM-Systeme:

  • Impression K-/S-Modelle (vhf camfacture AG)
  • inLab MC X5 (Sirona Dental GmbH)
  • Roland DWX Serie (Roland DG)

*) Hinweise: Der Umfang des Geometrie-/Farbangebots an VITA ENAMIC kann für einzelne CAD/CAM Systempartner bzw. Systeme abweichen. Die jeweiligen Hard- und Softwarevoraussetzungen erhalten Sie von den jeweiligen CAD/CAM Systempartnern sowie via www.vita-zahnfabrik.com/cadcam als Download Systemkompatibilität VITA CAD/CAM Materialien.

Produktinformationen Broschüre (max. 4 Seiten)

VITA ENAMIC Individualisierung (Version 001)

DE DE
EN EN
FR FR
IT IT
ES ES

Nr. 1780 VITA ENAMIC Produktinformation (Version 005)

DE DE
EN EN
FR FR
IT IT
ES ES
BG BG
PL PL
PT PT
SR SR
HU HU

Nr. 1780 VITA ENAMIC Produktinformation (Version 003)

CS CS

Nr. 1780 VITA ENAMIC Produktinformation (Version 001)

NL NL

Nr. 1912 VITA ENAMIC (Version 004)

DE DE
EN EN
FR FR
IT IT
ES ES
BG BG
PL PL
PT PT
SR SR
HU HU

Nr. 1912 VITA ENAMIC (Version 003)

CS CS
Verarbeitungsanleitungen

Bearbeitungsinformation für CNC Maschinen VITA ENAMIC_Schleifen (Version 001)

Bearbeitungsart: Schleifen.

DE DE
EN EN

Bearbeitungsinformation für CNC Maschinen VITA ENAMIC_Fräsen (Version 001)

Bearbeitungsart: Fräsen

DE DE
EN EN

Nr. 10077 VITA ENAMIC Kronen auf Implantaten (Version 002)

DE DE
EN EN
FR FR
IT IT
ES ES
PT PT

Nr. 1978 ENAMIC Kurzinstruktion (Version 003)

DE DE
EN EN
FR FR
IT IT
ES ES
RU RU

Nr. 1982 VITA ENAMIC (Version 004)

DE DE

Nr. 1982 VITA ENAMIC (Version 003)

EN EN
FR FR
IT IT
ES ES
RU RU
PL PL
PT PT
CS CS
HU HU
Wissenschaftliche Dokumentation

Nr. 10025 ENAMIC Technisch-Wissenschaftliche Dokumentation (Version 004)

DE DE
EN EN
FR FR
IT IT
ES ES
HU HU

Nr. 10025 ENAMIC Technisch-Wissenschaftliche Dokumentation (Version 003)

RU RU
PL PL
NL NL

Nr. 10025 ENAMIC Technisch-Wissenschaftliche Dokumentation (Version 002)

PT PT
Broschüren

Nr. 10024 VITA ENAMIC Das Konzept (Version 005)

DE DE
EN EN
FR FR
IT IT
ES ES
HU HU

Nr. 10024 VITA ENAMIC Das Konzept (Version 004)

RU RU
PL PL
PT PT

Nr. 10024 VITA ENAMIC Das Konzept (Version 003)

BG BG

Nr. 10110 FAQ: VITA ENAMIC auf Abutments / Implantaten (Version 001)

DE DE
EN EN
FR FR
IT IT
ES ES

Nr. 1938 VITA ENAMIC Expertenmeinungen zur Hybridkeramik (Version 001)

DE DE
EN EN
FR FR
IT IT
ES ES
PT PT
NL NL
Fachartikel

Ein klinisches Fallbeispiel mit VITA ENAMIC® (Version 001)

digital dentistry 4.2014. Autor: ZA Peter Neumann. Ein Material für endodontische Versorgungen? Anwenderbericht

DE DE

Новое в стоматологии 2/2014 VITA ENAMIC Hermann Loos (Version 001)

RU RU

Новое в стоматологии 3/2014 VITA ENAMIC Статья представлена Andres Baltzer (Version 001)

RU RU

Новое в стоматологии 5/2014 VITA ENAMIC Энно Боемюллер (Version 001)

RU RU

Новое в стоматологии 6/2014 VITA ENAMIC Dr. Gerhard Werling (Version 001)

RU RU

Новое в стоматологии 7/2014 VITA ENAMIC Dr. Otmar Rauscher (Version 001)

RU RU

Nr. 1999 Sonderdruck VITA ENAMIC Digital Dental News 03/2013 von Dr. Gerhard Werling (Version 001)

DE DE
Bestellformular

VITA CAD/CAM Materials UNIVERSAL (Version 001)

DE DE
EN EN

VITA DISC Bestellblock (Version 002)

DE DE
EN EN
FR FR
IT IT
ES ES

Nr. 1408M VITA CAD/CAM Materials (Version 006)

DE DE
EN EN
FR FR
IT IT
ES ES

Komfort-Download für mehrere Dokumente

Laden Sie ein ZIP-Archiv mit allen ausgewählten Dateien in einem Schritt herunter.
Einfach Dateien markieren und dann hier klicken.
Die Präparationsgrenze des Abutments liegt mehr als 0,5 mm subgingival. Was muss ich beachten?

Bei der adhäsiven Befestigungsmethode ist auf trockene Umgebungsverhältnisse zu achten. Es bieten sich Kofferdam und/oder Retraktionsfäden als geeignete Hilfsmittel zur Trockenhaltung an. Bitte beachten, dass überschüssige Anteile des Befestigungsmaterials restlos aus dem Sulkus entfernt werden müssen.

Enthält VITA ENAMIC Restmonomer?
  • Durch die industrielle Herstellung von VITA ENAMIC, einer Kombination aus Heißpolymerisation und einwirkendem Druck, sind alle Parameter optimal eingestellt. Somit sind bei VITA ENAMIC (Polymeranteil) absolut restmonomerfreie Ergebnisse garantiert.
Ich möchte meine VITA ENAMIC Kronen konventionell auf dem Abutment befestigen. Ist dies zulässig?

Eine konventionelle Befestigung mit Zementen ist kontraindiziert, da erst durch eine adhäsive Befestigung eine ausreichende Belastbarkeit und Haltekraft der VITA ENAMIC Krone auf dem Abutment erreicht wird.

Können Restaurationen aus der Hybridkeramik VITA ENAMIC farblich charakterisiert werden und wenn ja, wie?
  • Für die Oberflächencharakterisierung steht Ihnen das VITA ENAMIC Stains Kit zur Verfügung. Es besteht aus Farbpulver und Liquid, welches Sie an der zuvor zu  konditionierenden Oberfläche auftragen und im Anschluss lichtpolymerisieren. Zur Versiegelung wird im Anschluss ein lichtpolymerisierendes VITA Glaze aufgetragen.
Mit welchen Schleifkörpern kann ich die Oberfläche von VITA ENAMIC bearbeiten?
  • Wie in der Verarbeitungsanleitung angegeben, sind ausschließlich diamantierte Schleifkörper zu verwenden. Von der Ausarbeitung mit Hartmetallfräsern raten wir ab, da es durch den hohen Anteil des keramischen Netzwerkes zu einem Abrieb und dadurch resultierend zu schwarzen Streifen oder Punkten an Ihrer Restauration führen kann. Zur Politur empfehlen wir die Instrumente des VITA ENAMIC Polishing Sets.
Nach Auftrag des Primers/Haftvermittlers auf das Abutment hat der Patient das Abutment ....

.... mit Speichel benetzt. Muss ich den Auftrag erneuern, bevor ich weiter arbeiten kann?

Um eine sichere Verbindung von Abutment und Krone sicherstellen zu können, muss das Abutment vor der weiteren Verarbeitung mittels Ethanol entfettet und der Arbeitsschritt „Primen" wiederholt werden.

Nach dem Auftrag von VITA ENAMIC Glaze ist meine Oberfläche "streifig" ......

...... Was kann hierfür die Ursache sein?

  • Das VITA ENAMIC Glaze ist ein Lichtpolymerisat. Deshalb bitte darauf achten, dass beim Auftrag keine direkte Lichtquelle auf Ihr Objekt gerichtet ist. Ebenfalls sollten Sie vermeiden, mit dem Pinsel mehrfach über die gleiche Stelle zu streichen. Auch dies kann zu einem streifigen Resultat führen.
Nach der Verwendung von den VITA ENAMIC Stains ist meine Oberfläche noch klebrig.......

.... Was ist der Grund hierfür?

  • Bitte überprüfen Sie Ihr Lichpolymerisationsgerät, sowie die Wellenlänge Ihres Gerätes und vergleichen Sie diese mit den Angaben in der Verarbeitungsanleitung. Eine klebrige Oberfläche ist ein Indiz dafür, dass die Polymerisation nicht komplett abgeschlossen ist. Die Oberfläche muss nach der Polymerisation trocken sein und darf nicht mehr kleben. Die Oberfläche ist ähnlich einer polierten Krone. Ein Nacharbeiten ist nicht erforderlich.
Sollen subgingivale Anteile der VITA ENAMIC Kronen besser mit VITA ENAMIC Glaze versiegelt....

.... oder hochglanzpoliert werden?

Subgingivale Anteile der Krone sollten poliert werden, weil eine hochglanzpolierte Oberfläche die Anlagerung von Plaque reduziert.

Sollen VITA ENAMIC Kronen provisorisch auf Abutments befestigt werden?

Eine provisorische Befestigung von VITA ENAMIC Kronen auf Abutments wird nicht empfohlen, da nur durch eine definitive und kraftschlüssige Befestigung der VITA ENAMIC Krone auf dem Abutment die klinisch notwendige Belastbarkeit gewährleistet werden kann.

Wann nehme ich HT- und wann T-Blocks?
  • HT (High Translucent) wird für Inlays, Onlays, Voll- und Teilkronen sowie Veneers verwendet. HT Blockmaterialien haben einen sehr schönen Chamäleoneffekt. Dadurch eignen sie sich besonders gut bei natürlichen Zähnen, bei denen die Stumpffarbe weitertransportiert werden soll. T (Translucent) maskiert durch die erhöhte Farbintensität besser den Untergrund. Deshalb empfehlen wir es  bei Verfärbungen, Dekalzifikationen usw. sowie bei älteren Patienten mit reduziertem Schmelzanteil.
Warum kann ich die Oberfläche von VITA ENAMIC ätzen?
  • Das silikatkeramische Netzwerk kann wunderbar geätzt werden und ergibt ein sehr retentives Ätzmuster zur mikromechanischen Verbindung zwischen Werkstoff und Befestigungskomposit. Darin unterscheidet sich VITA ENAMIC signifikant  von  Kompositen.
Warum muss ich das Titan-Abutment bzw. das Zirkondioxid- Abutment vor der Befestigung ....

.... der Krone mit Edelkorund (Al2O3) abstrahlen? Kann man auch mit Glasperlen abstrahlen?

Nur durch das Abstrahlen des Abutments mit Al2O3 vor der Befestigung der Krone wird eine definierte Oberflächenvergrößerung und mechanische Rauigkeit erzielt, die zusammen mit der chemischen Verbindung mittels Primer zu einem klinisch sicheren adhäsiven Verbund zwischen Krone und Abutment führt. Glasperlen sind hierzu nicht geeignet.

Warum muss ich die Oberfläche vor dem Bemalen und Glasieren konditionieren?
  • Um einen guten Verbund zwischen VITA ENAMIC Oberfläche und dem Charakterisierungsmaterial oder dem Befestigungskomposit zu erzielen, muss die Oberfläche des VITA ENAMIC Materials konditioniert werden. Dies ist durch den hohen Anteil des keramischen Netzwerkes bedingt. Hierzu stehen Ihnen zwei Wege zur Verfügung. Entweder ätzen Sie das Material mit einem 5% Flusssäure-Gel, wie z.B. VITA CERAMIC ETCH, oder  Sie strahlen es mit AL2O3 mit max. 50 µm und einem Strahldruck von max. 1 bar ab.
Warum werden zur adhäsiven Befestigung von VITA ENAMIC Kronen auf Zirkonoxid-Abutments ....

....  phosphatmonomerhaltige (MDP) Primer und Befestigungsmaterialien empfohlen?

Diese Monomere im Primer/Haftvermittler und/oder Befestigungskomposit ermöglichen eine chemische Verbindung zwischen abgestrahlter Zirkonoxidoberfläche und dem Befestigungsmaterial.

Was bewirkt die Silanisierung an der Oberfläche?
  • Eine zusätzliche chemische Verbindung zwischen dem keramischen Netzwerk und Befestigungsmaterialien sowie den VITA ENAMIC Stains.
Was ist zu tun, wenn man vergessen hat, das korrekte Drehmoment für die Abutmentschraube ....

.... anzuwenden und was ist bei Schraubenlockerung zu tun - nach Befestigung der Krone?

In diesen Fällen ist bei VITA ENAMIC Kronen ein einfaches Trepanieren mit einem geeigneten Fräs- oder Schleifinstrument möglich. Anschließend Zugang zum Abutment-Schraubenkanal freilegen. Prothetikschraube mit vorgeschriebenem Drehmoment fixieren. Im Weiteren den Empfehlungen zum Verschließen des Schraubenkanals folgen. Zugangsöffnung in der Krone mit Phosphorsäure-Gel 30 s reinigen und anschließend ein Adhäsiv/Silanhaftvermittler applizieren. Zum Verschluss der Öffnung eignen sich lichthärtende Füllungskomposite mit höherer Opazität. Bitte die Gebrauchsanleitungen der entsprechenden Materialien beachten.

Welche Hard- und Softwarevoraussetzungen für die Verarbeitung von VITA ENAMIC benötige ich?
  • Für die Verarbeitung benötigen Sie als Nutzer idealerweise eine CEREC bzw. inLab MCXL-Schleifeinheit und die dazugehörige 3D-Software ab der Version > 4.0. In diesem Zusammenhang ist auf einen wichtigen Punkt hinzuweisen: VITA ENAMIC verfügt über exzellente Schleifeigenschaften - es lässt sich schneller verarbeiten und verursacht gleichzeitig einen geringeren Verschleiß der Schleifwerkzeuge.
  • Um das Material auch mit der kleinen CEREC bzw. inLab Schleifeinheit und mit einer Software-Versionen < V4.0 schleifen zu können, wählen Sie bitte VITABLOCS Mark II, I14 aus.
Wie gehe ich vor, um mögliche Farbabweichungen bei einer VITA ENAMIC Krone ....

... bei geringen Wandstärken zu vermeiden, die durch ein Titanabutment hervorgerufen werden?

Es sollten in diesem Fall maskierende Befestigungsmaterialien mit hoher Opazität angewendet werden. Transluzente Adhäsivmaterialien, wie diese für Veneers o.ä. Indikationen eingesetzt werden, sind hierfür wenig geeignet.

Wie muss VITA ENAMIC befestigt werden?
  • Restaurationen aus VITA ENAMIC müssen mit licht- oder dualhärtenden Feinhybridkompositen adhäsiv befestigt werden. Für die Befestigung von Kronen (Dentinhaftung) eignet sich auch ein selbst-adhäsives Komposit, wie z.B. RelyX Unicem der Firma 3M ESPE. Kronen sollten bevorzugt mit einem fließfähigen Komposit mit dualhärtendem Charakter (je nach Schichtstärke) adhäsiv befestigt werden.
Wie sind VITA ENAMIC Restaurationen zu polieren und vor allem mit welchen Polierwerkzeugen?
  • Um einen natürlichen Oberflächenglanz zu erhalten, empfehlen wir in zwei Schritten vorzugehen. Hierfür gibt es die speziellen Polierinstrumente des VITA ENAMIC Polishing Sets. Beachten Sie hierbei bitte die angegebenen Drehzahlen und arbeiten mit einem geringen Anpressdruck. Diese Polierkörper wurden speziell für diesen neuen Werkstoff konzipiert. Somit erhalten Sie hiermit die besten Resultate.
  • Für einen individuelle Gestaltung der Oberfläche können Sie im Anschluss noch mit einem Ziegenhaarbürstchen und Diamantpolierpaste Ihren persönlichen Oberflächenglanz gestalten.
Wie verschließe ich den Schraubenkanal des Abutments vor dem adhäsiven Befestigen ....

....  der VITA ENAMIC Krone?

Zum Verschluss des Schraubenkanals zunächst Guttapercha, Teflonband o.ä. in den Schraubenkanal einbringen und anschließend in die Zugangsöffnung geeigneten Haftvermittler applizieren und mit einem lichthärtendem Füllungskomposit formschlüssig verschließen.

VITA ENAMIC®

Nachbearbeitung / Politur
deutsch Deutsch