Wir verwenden Cookies, um unseren Internetauftritt für Sie zu optimieren. Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Microsites
 

VITA Around The World.

Darius Northey. Sunshine Coast, Queensland, Australien.

VITA Patient case Darius Northey. VITA Around The World

Statement Darius Northey: „Seitdem ich VITAPAN PLUS in meinem Labor verwende, kann ich natürlich aussehende Prothesen für meine Patienten und Zahnärzte herstellen.”

Darius Northey.
Sunshine Coast, Queensland, Australien.

Kurzvita Darius Northey

  • 1993 Abschluss als Zahntechniker nach Ausbildung im Familienunternehmen.
  • 1997 Gründung eines eigenen Zahnlabors in Sydney, Australien.
  • 2004-2006 Weiterbildung mit dem Abschluss „Advanced Diploma of Dental Prosthetics“ (Diplom in Zahnersatzkunde)
  • 2006 Gründung von Jade Dental Laboratory Pty Ltd mit Geschäftspartner und Keramikspezialist Justin Thompson in Buderim an der Sunshine Coast, Australien. Das Labor arbeitet vor Ort mit einer Zahnklinik sowie mit einer weiteren Praxis in Bribie Island, Queensland, zusammen. Als sogenanntes Full-Service-Labor beschäftigt das Labor 11 Mitarbeiter.
  • Darius Northey hat sich auf Prothetik spezialisiert und arbeitet sowohl mit Zahnmedizinern als auch direkt mit Patienten zusammen. Kontinuierliche Weiterbildung steht für ihn im Mittelpunkt und er besucht regelmäßig entsprechende Kurse und Seminare. Er selbst hält Vorlesungen über Implantatprothetik sowie implantatgetragene CAD/CAM-Stegbrücken.

Das Labor von Darius Northey

Jade Dental Laboratory Pty Ltd
all smiles denture clinic

95 King Street
Buderim, QLD 4556
Australien

Telefon: +61 754768833
E-Mail: darius (at) allsmilesdentures.com.au

Patientenfall

VITAPAN PLUS® kombiniert mit VITA LINGOFORM®

Zunächst erfolgten posteriore Extraktionen zugunsten einer anschließenden Knochenresorption. Dann folgten anteriore Extraktionen, gefolgt von einer kurzen Heilungsphase (fehlende Lippenunterstützung war zu beachten). Für die Restauration wurden wegen ihrer herausragenden ästhetischen Eigenschaften VITAPAN Frontzähne gewählt. Als posteriore Zähne wurden VITA LINGOFORM Prothesen in lingualisierter Okklusion aufgestellt, um für die nötige Stabilität und eine optimale Funktion des Zahnersatzes zu sorgen und die Eingewöhnungsphase zu erleichtern.

Patientenfall Darius Northey: Ausgangssituation
Ausgangssituation. Der Patient ist nun völlig zahnlos.
Patientenfall Darius Northey: Ausgangssituation
Abdruck
Erste Funktionsabformungen dienen als Grundlage für individuelle Modelle.
Abdruck
Abformung
Zunächst wird eine Monophasenabformung mit mittelfließendem Abformmaterial genommen, gefolgt von einer dünnen Schicht mit leicht fließendem Material.
Abformung
Wachsblöcke
Es werden Bißschablonen eingesetzt. Auf diesen werden die Konturen, vertikale Abmessungen und die Okklusionsebene angepasst.
Wachsblöcke
Zentrierung
Die Zentrierung erfolgt mittels Pfeilwinkelregistrierung.
Zentrierung
Aufstellung
Die Zähne werden mit VITAPAN LINGOFORM aufgestellt, wobei die Aufstellung anhand der lingualisierten Okklusion mit palatinalen Höckern der oberen
Aufstellung
posterioren Zähne erfolgt, die nur in der zentralen Fossa der unteren posterioren Zähne okkludieren. So hat der Patient die Möglichkeit einer lateralen Exklusion ohne Höckerinterferenz.
Stabilität
Das verbessert die Stabilität der unteren Prothese. Diese Variante ist außerdem im Gegensatz zur balancierten Okklusion im Labor leichter zu fertigen.
Stabilität
Phonetische und ästhetische Überprüfung.
Nach der Aufstellung erfolgt eine phonetische und ästhetische Überprüfung.
Phonetische und ästhetische Überprüfung.
Neue Artikulation
Dann wird die Prothese fertiggestellt. Das Gingiva Material wird intern eingefärbt, die Modelle werden neu artikuliert und die Okklusion wird überprüft.
Neue Artikulation
Sandstrahl
Die Zähne werden leicht sandgestrahlt, um sie für die Obeflächenbemalung vorzubereiten.
Sandstrahl
Diese ist schnell und einfach anzuwenden und sorgt für natürlich aussehende Zähne.
Sie erfolgt nach der Politur der Prothese.
Die Prothese kann nun eingesetzt werden.
Der Patient kann wieder strahlend lächeln!
deutsch Deutsch