Wir verwenden Cookies, um unseren Internetauftritt für Sie zu optimieren. Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Microsites
 

VITA Around The World. Patientenfall

Francesco Ferretti. Rom, Italien.

Patientenfall: Einzelne Frontzahnkrone aus VITAPM®9. Francesco Ferretti Rom, Italien.
Patientenfall: Einzelne Frontzahnkrone aus VITAPM®9. Francesco Ferretti Rom, Italien.

Statement Francesco Ferretti: „Opaleszenz bedeutet Leben. Und Leben heißt auf italienisch VITA. Das trifft es sehr gut. Wunderbar!“

Francesco Ferretti
Rom, Italien.

 

Kurzvita von Francesco Ferretti

Francesco Ferretti Rom, Italien.
  • Geboren in Rom am 15.3.1957, erwirbt Francesco Ferretti das Diplom zum Zahntechniker am ”Istituto Edmondo de Amicis” in Rom. Er arbeitet seit 1980 selbstständig.
  • Von 1987 bis 1994 ist er Berater für einen Mitbewerber im Bereich Keramik.
  • Seit 1992 arbeitet er ausschließlich mit Prof. Mario Martignoni zusammen. Nach einem Jahr Zusammenarbeit mit Prof. Martignoni wird er Mitglied im ORAL DESIGN CENTER in Rom, gegründet von Herrn Willi Geller, und Teilhaber zusammen mit dem Kollegen Francesco Felli. Hauptaufgabe: Ästhetische Prothetik.
  • 1999 eröffnet er sein neues Labor mit dem Schwerpunkt auf ästhetische Restaurationen und besucht den Lehrgang Zahnheilkunde an der Università di Tor Vergata in Rom.
  • 2001 gründet er „Estech Dental Studios“ und arbeitet bis 2007 mit der Firma Pentron in den Bereichen Kurse und Beratung zusammen.
  • Von 2001 bis 2010 wirdmet er sich durchgehend bei INTERDENT INC in MANILA, Philippinen, der Lehre.
  • Er hat Artikel und Forschungen in Fachzeitschriften in Italien, Europa, Amerika und Asien veröffentlicht. Er ist spezialisiert auf Metal-free Prothetik. Zusammen mit Dr. Marco Nicastro hält er den Prothetik Jahreskurs mit dem Fokus auf Ästhetik und Funktion.
  • 2004 ist er zusammen mit Dr. M. Nicastro mit einem komplexen Fall über Azidose Gewinner des Preises „Polcan Aiop“.
  • Lehrer an der Università Napoli im Jahr 2007 und Lehrer am Prothetik Perfektionisierungskurs an der Università in Chieti von 2002 bis 2010 zum Hauptthema „Metal Free“.
  • Von 2013 bis 2014 ist er Vorsitzender des ANTLO (Associazione Nazionale Titolari di Laboratorio Odontotecnico) Lazio (Zahntechniker Verband).
  • Gründer und Mitglied  des „gimnasium cad cam“.
  • Internationale Kurse und Vorträge in den USA, Asien, Russland, Griechenland, Deutschland, Rumänien, Polen, Frankreich und Spanien.

Das Labor von Francesco Ferretti

Das Labor von FRancesco Ferretti
Das Labor von Francesco Ferretti
Das Labor von Francesco Ferretti
Das Labor von Francesco Ferretti
Das Labor von Francesco Ferretti

Kontakt

Estech Dental Studios
Di 
Ferretti Francesco C. Sa Sas
Via Tommaso da Celano, 78
00179 Roma

Telefon: +39 06 782 5775

Patientenfall: Einzelne Frontzahnkrone aus VITAPM®9

Patientenfall: Einzelne Frontzahnkrone aus VITAPM®9

Nach der Erstellung des Meistermodelles wird die Krone in Wachs modelliert und anschließend mit VITA PM 9 gepresst. Die VITA PM 9 Krone wird zur Individualisierung ausgearbeitet.

Patientenfall: Einzelne Frontzahnkrone aus VITAPM®9. Francesco Ferretti . Rom, Italien.

Dieser Patientenfall hat eine sehr individuelle inzisale Gestaltung. Deshalb wurde vor dem Schichten mit den VITA ADD-ON Materialien intern mit VITA INTERNO Materialien charakterisiert.

Patientenfall: Einzelne Frontzahnkrone aus VITAPM®9. Francesco Ferretti . Rom, Italien.

Zur besseren Kontrolle der Form und Oberflächentextur trug Francesco Ferretti ein Goldpuder an der Gips- und Keramikoberfläche auf. Durch diesen Auftrag haben beide Materialien die gleiche Farbe und den gleichen Glanz. Details lassen sich so einfach und gezielt an den Nachbarzahn angleichen.

Patientenfall: Einzelne Frontzahnkrone aus VITAPM®9. Francesco Ferretti . Rom, Italien.

Die glasierte Restauration, vorbereitet zum Einsetzen beim Patienten.

Das Video zum Patientenfall „Einzelne Frontzahnkrone aus VITAPM®9“ von Francesco Ferretti

Eine zufriedene Patientin zeigt ihr Lächeln.

VITAPM®9

VITAPM®9

Weitere Informationen zum verwendeten Produkt:

deutsch Deutsch