Wir verwenden Cookies, um unseren Internetauftritt für Sie zu optimieren. Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Microsites
 

VITA Around The World.

Halit Yağcı. Bursa, Türkei.

VITA Around The World. Halit Yagci. Bursa, Türkei.

Statement Halit Yağcı: „Ich bevorzuge VITA CAD/CAM Materialien, weil ich mich darauf verlassen kann, dass meine Patienten gerade in ästhetischer Hinsicht mit den Ergebnissen immer sehr zufrieden sind.“

Halit Yağcı
Bursa, Türkei.

Halit Yağcı

Kurzvita Halit Yağcı

  • Am 1. Januar 1973 in Rize, Camlihemsin, geboren.
  • Seit Überreichung des Gesellenbriefes zum Zahntechniker durch das Bundesministerium für Gesundheit arbeitet Halit Yağcı bereits seit 30 Jahren in diesem Beruf.
  • Bis zum Jahr 2000 Abteilungsleiter der Keramik im Labor.
  • Im Anschluss daran gründete Halit sein eigenes Labor: PortekDENT.
  • Aufgrund der hohen Nachfrage Spezialisierung auf hochästhetische Keramikrestaurationen.
  • Von 2004 bis 2007 Teilnahme an vielen verschiedenen VITA Kursen.
  • 2007 Autorisierung zum VITA Trainer.
  • Vorlesungen und Kurse weltweit.
  • Digitalisierung des Labors mit Einführung der Sirona inLab CAD/CAM Systeme (MC XL, MC X5).
  • 2011 Erweiterung der Ausrüstung um eine 3Shape Scanner Einheit zusammen mit einem Hyperdent CAM System.
  • Seit 2015 CAD/CAM Trainer für Sirona.
  • 2015 Eröffnung des neuen Labors in Bursa.

Halit Yağcı

Kontakt

PortekDENT
Karaman Mh. Mudanya Yolu No:150
Kat: 7/46 Osmangazi BURSA
16170

Telefon: +90 224 224 0 224
Handy: 0532 610 48 71 

E-Mail: halityagci (at) portekdent.com
www.portekdent.com
Skype: portekdent
Twitter: @portekdent

Das Labor von Halit Yağcı und sein Team

PortekDENT. Bursa, Türkei
PortekDENT. Bursa, Türkei
PortekDENT. Bursa, Türkei
PortekDENT. Bursa, Türkei
PortekDENT. Bursa, Türkei
PortekDENT. Bursa, Türkei
PortekDENT. Bursa, Türkei
PortekDENT. Bursa, Türkei
PortekDENT. Bursa, Türkei
PortekDENT. Bursa, Türkei
PortekDENT. Bursa, Türkei
PortekDENT. Bursa, Türkei
PortekDENT. Bursa, Türkei

Patientenfälle

Fall 1: Frontzahnkrone

Krone auf Zahn 11. Material VITABLOCS Mark II. Individualisiert nach leichtem Cut-back mit VITA INTERNO und VITA VM 9.
Zahnarzt und Patient waren mit diesem Resultat sehr zufrieden.

VITA Around The World. Halit Yağcı. Bursa, Türkei. Fall 1: Frontzahnkrone
VITA Around The World. Halit Yağcı. Bursa, Türkei. Fall 1: Frontzahnkrone
VITA Around The World. Halit Yağcı. Bursa, Türkei. Fall 1: Frontzahnkrone
VITA Around The World. Halit Yağcı. Bursa, Türkei. Fall 1: Frontzahnkrone

Fall 2: Veneers

Bei dieser Patientin wurden im Oberkiefer von Zahn 14 bis Zahn 24 Veneers hergestellt. Die Zähne 15 und 25 erhielten jeweils eine Krone.
Alle Lumineers sowie die Kronen wurden aus VITABLOCS Mark II hergestellt,
mit VITA AKZENT Plus bemalt und glasiert.

VITA Around The World. Halit Yağcı. Bursa, Türkei. Fall 2: Veneers
VITA Around The World. Halit Yağcı. Bursa, Türkei. Fall 2: Veneers
VITA Around The World. Halit Yağcı. Bursa, Türkei. Fall 2: Veneers
VITA Around The World. Halit Yağcı. Bursa, Türkei. Fall 2: Veneers

Fall 3: Frontzahnkronen

Dieser außergewöhnliche Fall einer starken Verfärbung der natürlichen Zähne wurde komplett digital versorgt.
Nach dem Ausschleifen der Kronen im CAD/CAM-Verfahren wurden diese mit VITA AKZENT Plus charakterisiert.
Verwendetes Material: VITABLOCS TriLuxe forte.

 

VITA Around The World. Halit Yağcı. Bursa, Türkei. Fall 3: Frontzahnkronen
VITA Around The World. Halit Yağcı. Bursa, Türkei. Fall 3: Frontzahnkronen

Fall 4: Einzelner Frontzahn

VITA Around The World. Halit Yağcı. Bursa, Türkei. Fall 4: Einzelner Frontzahn
VITA Around The World. Halit Yağcı. Bursa, Türkei. Fall 4: Einzelner Frontzahn

Erst nach der Präparation zeigte sich die Schwierigkeit dieses einzelnen Frontzahnes richtig. Der natürliche Zahn hatte deutliche Farbunterschiede zu seinem Nachbarzahn. Nach der Kontrolle der Platzverhältnisse mittels eines Silikonwalles und der individuellen Farbbestimmung im Labor, entschieden wir uns für ein Veneer aus VITABLOCS Mark II. Nach der Herstellung des Veneers im CAD/CAM-Verfahren wurden diese intern mit VITA AKZENT Plus charakterisiert und mit VITA VM 9 ENL überschichtet.

Fall 5: Veneers

Zwei Veneers auf einem Zapfenzahn. Den jugendlichen Patienten störten bereits seit längerem die beiden seitlichen Schneidezähne. Nachdem er hörte, dass diese ohne Präparation – minimalinvasiv mit Veneers – versorgt werden könnten, entschied er sich hierfür. Sehr schön sind die absolut gleiche Helligkeitstufe und die gute Integration zum Restgebiss zu sehen.

VITA Around The World. Halit Yağcı. Bursa, Türkei. Fall 5: Veneers
VITA Around The World. Halit Yağcı. Bursa, Türkei. Fall 5: Veneers

Fall 6: Implantat

Nach dem Verschließen des Schraubenkanals wurde das Abutment mit dem inEos x5 gescannt und in der InLab Software konstruiert. Das Ausschleifen erfolgte mit dem Blockmaterial VITABLOCS Mark II. Individualisiert mit VITA VM 9 und akzentuiert mit VITA AKZENT Plus.

VITA Around The World. Halit Yağcı. Bursa, Türkei. Fall 6: Implantat
deutsch Deutsch